Presse

Schockierende Aussage

Wie von unserem Vereinspräsidenten Lukas Oehri bereits im Radio L Interview betont, waren wir schockiert über einige Aussagen des Landesfürsten im Neujahrsinterview. Dies betrifft vor allem die Aussage, es sei verantwortungslos, zwei homosexuellen Männern zu erlauben irgendwelche „Knaben“ zu adoptieren. Offensichtlich wird damit noch mehr impliziert. Viele seiner Mitbürger fühlen sich dadurch zutiefst verletzt. Anscheinend gelten in seinen Augen nicht alle Personen als vollwertig und werden lediglich durch ihre sexuelle Ausrichtung ausgegrenzt. In der Statistik geht man davon aus, dass dies immerhin 5-10% der Bevölkerung sind!

Aber auch wir tragen unseren Teil zum Gemeinwohl in unserem Land bei und sind Bürger und Mensch wie jeder andere. Dazu gehört auch, dass einige den sehnlichsten Wunsch in sich tragen, Kinder grossziehen zu dürfen, um einen Beitrag für die Zukunft leisten zu dürfen. Gerade für Familien mit homosexuellen Eltern ist dies keine leichte Entscheidung, da sie von der gesamten Gesellschaft wohl am stärksten überwacht werden. Und trotzdem gibt es auch heute schon viele solcher Familien, die mit gutem Beispiel vorangehen und beweisen, dass es keineswegs am Kindeswohl mangelt.

Eine Entschuldigung des Landesfürsten für seine Aussagen im Radio-Interview wird deshalb von vielen erwartet und würde auch von uns sehr begrüsst werden. Grundsätzlich sind wir immer offen für Gespräche mit der Bevölkerung und dem Fürstenhaus um unsere Anliegen zu erläutern und Vorurteile abbauen zu können.

[powr-facebook-feed id=1585a3db_1455325880576]

Download Logo

Erhalten Sie hier das Vereinslogo zur Verwendung in den Medien

(Bitte beachten Sie hierzu das Impressum)

Download

Go to top